Wunstorf, 15.02.2018, von Cedrik Schlag

THW Wunstorf ist im Winter vorbereitet

Foto: (THW-OV Wunstorf)

Wie schnell das Wetter umschlagen kann, hat die letzte Woche wieder gezeigt: Temperaturen schwanken extrem und unverhofft begrüßt einen morgens eine weiße Pracht. Um auch bei Schnee und Eis helfen zu können, übten vergangene Woche Kraftfahrer des THW-Ortsverband Wunstorf intensiv den Umgang mit „Gleitschutzketten“, im Volksmund auch „Schneeketten“ genannt. Die schweren allradgetriebenen Einsatzfahrzeuge müssen auch bei schlechten Straßenverhältnissen einsatzbereit sein und die ehrenamtlichen Katastrophenschützer sicher zu ihren Einsatzorten bringen. Die Gleitschutzketten erhöhen die Traktion entscheidend und sorgen dafür, dass die Kraft der schweren THW-Sonderfahrzeuge auch bei winterlichen Verhältnissen gut auf die Straße übertragen wird. In den letzten Jahren kam es bereits zu Einsätzen auf der A2, in denen LKW freigeschleppt werden mussten.

Das richtige Anlegen der Ketten und die sachgemäße Befestigung erfordern Übung und Geschick; jeder Kraftfahrer des THW durchläuft eine umfangreiche Ausbildung, die den Umgang mit den Einsatzfahrzeugen in jedem Terrain, mit großen Anhängern und auf Einsatzfahrten schult. In regelmäßigen Schulungen und praktischen Weiterbildungen wird das Fachwissen der ehrenamtlichen THW-Helfer weiter vertieft.  


  • Foto: (THW-OV Wunstorf)

  • Foto: (THW-OV Wunstorf)

  • Foto: (THW-OV Wunstorf)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt