Berenbostel, 26.11.2019, von Cedrik Schlag

Abendliche Einsatzübung – THW-Ortsverband Wunstorf unterstützt Stadtentwässerung Garbsen bei Wasserrohrbruch

Beispielfoto: THW/OV-Wunstorf

Ehrenamtliche Rettungskräfte stehen in Deutschland rund um die Uhr für Einsätze bereit. Um auf diese vorbereitet zu sein, sind regelmäßige Übungen notwendig. Am vergangenen Freitagnachmittag wurden Teile des THW-Ortsverband Wunstorf alarmiert, um an einem Regenrückhaltebecken in Berenbostel mit Großpumpen bei einem fiktiven Wasserrohrbruch zu unterstützen. Die THW-Helfer der Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen (FGr. WP) und Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr. N) waren mit drei Fahrzeugen, einer Großpumpe und einem Lichtmastanhänger vor Ort, um die gestellten Einsatzaufgaben zu lösen.

An die Pumpenspezialisten des THW wurden zwei Einsatzaufträge gestellt. Beim Aufbau einer Wasserförderstrecke als Bypass für die ausgefallene Leitung mussten 150 Meter Strecke überbrückt und eine Förderleistung von min. 4.500 l/min erreicht werden. Diese Aufgabe wurde mit der Großpumpe Börger mit einer maximalen Förderleistung von 5.000 l/min bewältigt, zusätzlich standen noch weitere Elektro-Tauchpumpen bereit. Zeitgleich musste die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet werden, was an der Bruchstelle der Leitung mit Stativen und Scheinwerfern und im Arbeitsbereich des THW mit dem Lichtmastanhänger erfolgte.

Die Übung wurde ebenfalls genutzt, um einen Abstimmungs- und Informationsaustausch zwischen den freiwilligen Katastrophenschützern des THW und Mitarbeitern der Stadtentwässerung Garbsen zu fördern.

Begleitet wurde die Übung vor Ort von zwei THW-Fachberatern aus Wunstorf, die ebenfalls als Ansprechpartner für die zuständigen Mitarbeiter der Stadtentwässerung Garbsen bereitstanden. Nach etwa drei Stunden im Übungsbetrieb stellte der OV-Stab vor Ort die Verpflegung sicher. Im Anschluss konnte dann mit dem Rückbau der Pumpstrecke begonnen und die Einsatzkräfte rückten wieder in die THW-Unterkunft ein, wo im Anschluss eine Nachbesprechung bis in den späten Abend stattfand.

Übungen dieser Art sorgen dafür, dass die Zusammenarbeit mit den Anforderern im Ernstfall besser verläuft und die ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer mit den Abläufen des Anforderers bereits im Voraus vertraut sind.


  • Beispielfoto: THW/OV-Wunstorf

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt