31.08.2021, von Cedrik Schlag

Erneute Einsätze und Würdigung des nds. Innenministers für das THW Wunstorf

Fotos: THW-OV Wunstorf; JUH-OV Wunstorf-Steinhuder Meer

Die Folgen der Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie die anhaltende COVID-19 Pandemie fordern die ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer aus Garbsen, Neustadt und Wunstorf noch weiter. Die vergangenen wochenlangen Einsätze und alles was noch vor den Einsatzkräften liegt würdigte der niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius bei einem Besuch bei den Johannitern. Der Minister zeigte sich sehr gut über die Lage informiert und interessierte sich aktiv für eine Verbesserung und Stärkung der Prävention auf solche Situationen. Im Gepäck hatte Pistorius auch die Grüße und den aufrichtigen Dank seiner Amtskollegen aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Im Zuge seines Besuchs übergab Pistorius auch noch zwei neue Fahrzeuge an die Johanniter.

In Wunstorf sind starke Hilfs- und Rettungsorganisationen beheimatet: Vertreter von Feuerwehren, Johanniter und THW berichteten aus ihren Einsätzen an der Ahr, von erfolgreicherer Hilfeleistung und Dankbarkeit in der Bevölkerung vor Ort. Das THW ist weiterhin mit starken Verbänden vor Ort und baut eine temporäre Infrastruktur auf. In den letzten zwei Wochen führten die Wunstorfer mehrere Transporte von Zeltheizungen zu den Feldlagern und von Schnelltests für die Schulen zum neuen Schuljahr durch.


  • Fotos: THW-OV Wunstorf; JUH-OV Wunstorf-Steinhuder Meer

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt