Wunstorf, 21.01.2021, von Cedrik Schlag

Jährliche Belehrungen beim THW einmal anders!

Wie auch im Arbeitsleben sind beim THW diverse regelmäßige Belehrungen notwendig. Schon mit Beginn der Pandemie haben sich mehrere THW-Ortsverbände zusammengeschlossen, um gemeinsam Gruppentermine anzubieten und digitale Angebote zu bündeln.

Am Wochenende wurden die ersten jährlichen Belehrungen, wie zum Beispiel über Gefahrstoffe, die Gefahren im Umgang mit Kettensägen oder zum Führen von Einsatzfahrzeugen, durchgeführt. Dem voraus gingen bereits rein digitale Angebote für allgemeine Themen wie Arbeitssicherheit und Hygiene, die die ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer im Vorfeld bereits selbstständig absolvierten. Die digitale Gemeinschaftsbelehrung gliederte sich bei wechselnden Themen, in drei parallelen virtuellen Räumen, mit ausreichenden Pausen, sodass jeder THW-Katastrophenschützer individuell alle Belehrungen besuchen konnte, die er aufgrund seiner Funktion benötigt. Neben den Bild- und Tonübertragungen aus dem eigenen Zuhause, wurde auch aus einem eigens aufgebauten ehrenamtlichen THW-Videostudio über zehn Themengebiete kompakt und anschaulich gesendet und zwischen Erklärung und Dialog gewechselt.

Die erfolgreiche Umsetzung und Organisation eines solchen notwendigen Dienstes, der normalerweise als Vortrag und offenes Plenum durchgeführt wird, zeigt die Flexibilität und hohe Motivation der Ehrenamtlichen, die bereit sind im THW für die Allgemeinheit zu wirken und immer da zu sein, wenn Hilfe gebraucht wird.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt