Hannover, 08.04.2019, von Uwe Bentlage

Rekordverdächtiger 29. Hannover-Marathon durch THW-Wunstorf unterstützt

Foto: THW-OV Wunstorf

Elf Helfer des THW-Ortsverband Wunstorf haben zur Unterstützung der Johanniter Unfallhilfe aus Wunstorf beim 29. Marathon in Hannover als Streckenposten maßgeblich mit dafür gesorgt, dass das Laufereignis zu einem vollen Erfolg geworden ist. Bei Topwetter mit Sonne und Temperaturen um die 20 Grad wagten sich fast 26.800 Sportler auf die verschiedenen Strecken – das ist neuer Teilnehmerrekord. Fast 3000 Sportler kamen beim Lauf über die 42,195 Kilometern an den THW-Helfern aus Wunstorf vorbei, die in der ersten Hälfte der Strecke in der List und Eilenriede postiert waren – um den richtigen Weg zu weisen. Auf Weisung der Polizei sperrten die THW-Kräfte Kreuzungen und Straßen im Einsatzbereich, damit die Läufer freie Bahn hatten.

Knapp eine Stunde nach dem Start am Neuen Rathaus „flog“ das Spitzenfeld der Kenianer an den Helfern in Blau und den vielen Zuschauern an der Strecke vorbei.  Die Helfer arbeiteten mit hunderten anderen Ehrenamtlichen der Feuerwehren, Rettungsdienste und den hauptamtlichen Kräften der Polizeidirektion Hannover zusammen – eine wahre logistische Meisterleistung bei dieser sportlichen Großveranstaltung in der Landeshauptstadt. Vorkommnisse gab es an der Strecke zumindest im Abschnitt der Wunstorfer Helfer nicht. Allerdings fragten Anwohner und Spaziergänger nach dem besten Alternativweg durch die Stadt, da viele Straßen für mehrere Stunden gesperrt waren. Etliche der Läufer bedankten sich sogar persönlich bei den vielen Helfern dafür, dass sie die Strecke für die Läufer über Stunden frei hielten. Mehr als 250.000 Zuschauer verwandelten bei einer Gänsehaut-Atmosphäre die Innenstadt zur längsten Partymeile Hannovers. Viele der Läuferinnen und Läufer schwärmten nach dem Ereignis von der hervorragenden Kulisse in der ganzen Stadt – in Umfragen gilt der Hannover-Marathon inzwischen als viertbeliebtestes Laufereignis in ganz Deutschland.

Sicher ist, dass es beim 30. Jubiläum des Hannover-Marathons im April 2020 erneut einen Teilnehmerrekord geben wird – und die THW-Kräfte an der Strecke postiert sein werden. Bereits im Juli wird der THW-Ortsverband Wunstorf bei der „Nacht von Hannover“ in der City für die optimale Ausleuchtung sorgen. Schlag auf Schlag folgt dann im September der traditionelle Nachtlauf durch Straßen und Fußgängerzonen. Auch dort postieren sich die THW-Helfer an wichtigen Knotenpunkten, damit kein Athlet vom richtigen Weg abkommt. Diese Form der Hilfeleistung ist für die Katastrophenschützer eine willkommene Abwechslung zum Abpumpen von vollgelaufenen Kellern oder dem Ausleuchten von Einsatzstellen nach Unglücken – und beweist die Vielseitigkeit der ehrenamtlichen THW-Helfer aus Wunstorf.


  • Foto: THW-OV Wunstorf

  • Foto: THW-OV Wunstorf

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt