Hameln, 23.09.2019, von Cedrik Schlag

Wunstorfer THW-Fachgruppe Elektroversorgung nach Hameln alarmiert

Foto: THW-OV Wunstorf

Am Montagabend wurde die Fachgruppe Elektroversorgung des THW-Ortsverband Wunstorf, gemeinsam mit vielen weiteren Fachgruppen aus Niedersachsen alarmiert. In Hameln war eine Transformator eines Champignon-Zuchtbetriebs defekt, den der Energieversorger nicht kurzfristig reparieren konnte. Aus 10 Ortsverbänden wurden Netzersatzanlagen, große mobile Diesel-Stromgeneratoren, mit einer Gesamtleistung von 1,5 Megawatt in Marsch gesetzt. Aus Wunstorf rückten neun THW-Helferinnen und Helfer mit einem Mannschaftslastwagen 4 und einer Netzersatzanlage 175 kVA der Fachgruppe Elektroversorgung sowie ein Mannschaftstransportwagen in den Bereitstellungsraum in Hameln, um auf einen konkreten Einsatzauftrag zu warten. Bei größeren Stromausfällen sind vor allem die Kenntnisse der Elektrofachkräfte des THW gefragt, die mit ihren Aggregaten in bestehende Stromnetze einspeisen, oder Neue aufbauen können. Am späten Abend konnte der Energieversorger das technische Problem lösen, ohne dass die Spezialisten des THW aktiv werden mussten. Alle Einheiten verlegten wieder in ihre heimatlichen THW-Ortsverbände, sodass kurz nach Mitternacht die ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer aus Wunstorf wieder die THW-Unterkunft erreichten.


  • Foto: THW-OV Wunstorf

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Mitmachen!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Kontakt